Das Testament eines Hundes

Während die Menschen sich die Köpfe über ihr Testament zerbrechen, haben die Hunde die Lösung längst gefunden:

" Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament, um ihr Heim und alles, was sie haben, denen zu hinterlassen, die sie lieben. Ich würde auch so ein Testament machen, wenn ich schreiben könnte:

Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Hund würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen, meinen Napf, mein kuscheliges Bettchen, meine weiche Decke, meine Leckerlies und den geliebten Schoß, die sanft streichelnde Hand, die liebevolle Stimme, den Platz, den ich in einem Herzen hatte, die Liebe, die mir zu guter Letzt zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende verhelfen wird, gehalten im liebenden Arm.

Wenn ich einmal sterbe, dann sage bitte nicht: nie wieder werde ich einen Hund haben, der Verlust tut viel zu weh!   Suche dir einen einsamen und ungeliebten Hund aus und gebe ihm meinen Platz. Das ist mein Erbe. Die Liebe, die ich zurücklasse ist alles, was ich geben kann."   

Kettenhaltung und Schläge zeichneten Felix erste Lebensjahre aus und es ist nur verständlich, dass er ängstlich und misstrauisch gegen Menschen wurde. Dank der liebevollen Zuwendung in seiner Pflegefamilie und der finanziellen Unterstützung seiner Paten lernte er Vertrauen aufzubauen und Kuscheleinheiten mit "seinen" Menschen zu lieben. Einige Jahre konnte er dieses Glück genießen. Am 07. Feb. 2018 ist Felix aufgrund einer Herzerkrankung zuhause bei seinen Lieben friedlich eingeschlafen. Lieber Felix, in unseren Herzen bist du immer!

Wir weinen um dich, Oldie.

Balou kämpfte hart um sein junges Leben und viele haben ihn dabei unterstützt. Die endgültige Diagnose der Tierklinik brachte jedoch traurige Gewissheit: Balous Leber-Shunt ist nicht zu reparieren und alle weiteren Versuche, seinen Zustand zu stabilisieren, hätten nur eine Leidensverlängerung bedeutet. Deshalb gaben wir schweren Herzens den Kampf auf und ließen den kleinen Balou am 03. Juli 2017 über die Regenbogenbrücke ziehen...

Wir danken umso mehr allen Spendern für die Unterstützung und Anteilnahme. Ihre Hilfe war nicht umsonst, wenn auch vergebens. Wir sind alle sehr traurig und sehr erschüttert, dass wir hier an unsere Grenzen gestoßen sind und ihm nicht haben helfen können. 

Unsere Madonna hatte kein schönes Hundeleben, bevor sie im Tierheim ein Zuhause gefunden hatte. Viele, viele Jahre war die Hündin mit den traurigen Augen bei uns und hatte auch dank ihrer Patin und ihrem Freund Jürgen hier eine gute Zeit. Als alte Dame hatte sie auf einer Pflegestelle doch noch ein richtiges Zuhause, wo sie geliebt und umsorgt wurde. Wegen ihrer Krebserkrankung mussten wir sie im Juni 2017 einschläfern lassen. Liebe Madonna, du fehlst uns sehr!

Der lieben Hündin Laila hat man ihre schwere Krankheit lange nicht angesehen. Auf ihrer Pflegestelle bei Astrid Hohenberg ging es ihr richtig gut. Anfangs hatte sie eine Lebenserwartung von nur noch ein paar Wochen, doch sie lebte noch ein ganzes Jahr!!!!

Im Sommer 2016 war dann die Zeit des Abschiednehmens doch gekommen. Laila, wir hatten uns so an dich als unseren Bürohund gewöhnt - du fehlst uns allen! 

Anfang des Jahres wurde unser Streuner gefunden. Er muss schon längere Zeit allein unterwegs gewesen sein. Streuner konnte schlecht sehen und schlecht hören und war dankbar für jede Zuwendung. Unser ehrenamtlicher Helfer Jochen hat sich seiner angenommen und beide wurden Freunde. Seine letzten Monate durfte Streuner dann auch bei Jochen zu Hause verleben und sich seit langer Zeit wieder wohl fühlen. Am 18.11.2015 war dann die Zeit zum Abschied nehmen gekommen. Mache es gut, alter Freund!    

Als sein Herrchen Haus und Hof verkauft hatte, war für Hofhund Hasso kein Platz mehr. Also kam er zu uns ins Tierheim. Hier hatte er wieder seinen eigenen Zwinger und Hundefreunde. Und sein Herrchen kam täglich, um mit ihm spazieren zu gehen und Zeit mit ihm zu verbringen! In seinem hohen Alter bekam Hasso immer mehr Schmerzen in den Gelenken, das Gehen fiel ihm immer schwerer. Schließlich verstarb Hasso am 18.12.2014. Hasso hat  hier nichts vermisst. Und doch sind wir sehr traurig, ihn nicht mehr bei uns zu haben. Wir vermissen seinen aufmerksamen, ruhigen Blick, mit dem er alles um ihn herum genau beobachtet hat.   

Am 05. Juli 2000 kam unser Baghira als zweijähriger Kater zu uns. Leider hat sich niemand gefunden, der Interesse an dem schwarzen Kater hatte, und so lebte er sich bei uns ein. Er half mit im Büro, ging stolz an den Hundezwingern vorbei und war der erste an der Weihnachtshundetorte. Nach und nach wurde er Bestandteil unseres Teams. Nun im Alter von 16 Jahren hat er für immer seine Augen geschlossen. Baggi, du fehlst uns!  

Im Mai 2013 haben wir von unserer Senta Abschied genommen. Sie hatte ein schweres Leben. Erst in ihrem letzten Jahr hier bei uns hat sie regelmäßiges Futter und Bewegung kennengelernt. Sie war lieb und anhänglich und freute sich, wenn man es gut mit ihr meinte. Mach´ es gut, liebe Senta! 

 

 

 

 

 

 

Nach sehr schwerer Krankheit mussten wir uns im März 2013 von Bruno verabschieden. Seit Dezember 2012 lebte der 2006 geborene Labrador bei uns. Wir werden seinen lieben Charakter und seinen treuen Blick nicht vergessen. Er war ein guter Hund! 

                                                                

 

 

 

Im April 2008 wurde Bello bei uns abgegeben, da sein Besitzer erkrankt war und ihn nicht mehr versorgen konnte. Leider hat sich niemand gefunden, der Bello haben wollte und so richtete er sich bei uns häuslich ein. Er freute sich über seine täglichen Spaziergänge und Streicheleinheiten. Am 02.01.2013 mussten wir altersbedingt von ihm Abschied nehmen. Lieber Bello, wir werden dich vermissen!

 

 

Genau ein Jahr nach seiner Freundin, am 31.08.2012 verstarb unsere Staffordhund Ginger. Als "Kampfhund" war dieser liebe Kerl nicht vermittelbar, und so verbrachte er 13 Jahre bei uns im Tierheim und gehörte einfach mit dazu. Auch Dank der liebevollen Betreuung durch seine Patin Karin Hahn hat er sich hier wohl gefühlt. Lieber Ginger, du fehlst uns sehr!

 


 


 

Am 31.08.2011 mußten wir uns schweren Herzens von unserer Staffordhündin Afra (12 Jahre) trennen.  2007 kam sie als Abgabetier zu uns. Eine Seele von Hund, lieb zu allen und jedem. Sie fand hier einen Kameraden, der sie all die Jahre begleitete und somit war sie nicht allein. Sie wurde zu einem Maskottchen, dass wir alle sehr vermissen werden.


 


 

Dank intensiver Pflege und Fürsorge ihrer Patin Karin Hahn wurde der Aufenthalt für Ginger und Afra hier so heimatlich wie nur möglich. Nun, nach langer Krankheit, sind beide den Weg über die Regenbogenbrücke gegangen und schauen fortan von oben auf uns hinunter. Die Zeit mit diesen tollen Hunden bleibt unvergesslich!

 

 


 

Im Januar 2011 mußten wir leider Abschied von der Pinscher Hündin Lilly nehmen. Sie fand trotz ihres Alters und der Krankheit noch ein tolles Heim bei Frau Kwint. Liebe Lilly, es war schön Dich zu kennen.

 


 


 

Wir nehmen in stillem Gedenken an unseren langjährigen Freund Canavar Abschied. 6 Jahre begleitete er seinen Besitzer D. Taborsky durch dick und dünn. Wir danken für die Fürsorge und Liebe und werden ihn in unserem Herzen weiter leben lassen. Oktober 2010

 

 

 

 

Am 15.07.2010 verabschiedeten wir Bingo nach schwerer Krankheit. Er fand bei Familie Burmeister ein tolles Zuhause. Er bleibt uns in guter Erinnerung.

Danke für alles Familie Burmeister.


 

 

 

Moritz kam am 02.08.07 zu uns ins Tierheim, weil sein Herrchen und Frauchen selbst erkrankt sind und sich leider nicht mehr um Moritz kümmern konnten. Moritz war stark zuckerkrank, mußte jeden Tag gespritzt werden und wurde mit der Zeit blind. Er hatte dadurch leider keine Vermittlungschancen und wurde durch seine liebe Art schnell zum Liebling unseres Tierheims. Als dann auch noch eine Krebserkrankung dazu kam, mußten wir uns schweren Herzen dazu entschließen, ihn am 04.11.08 von seinem Leiden zu erlösen. Machs gut Moritz - wir werden dich nicht vergessen!

 

 

Neuigkeiten

gemütliches Weihnachten für Tierheimtiere
Viele Besucher am 1.12.18: Dankeschön! mehr erfahren

Katzenhaus-Flyer informiert über aktuelles Projekt
mit einem Fehlerteufelchen... mehr erfahren